Einführung

SDC als modernes webbasiertes Datenportal kann von jedem internetfähigen Endgerät mit aktuellem Browser aus bedient werden. Aus Sicherheitsgründen ist dies natürlich nicht jedem beliebigen Internet-Benutzer erlaubt, sondern nur Benutzern, für die in SDC ein Benutzerkonto (Account) angelegt wurde, und die sich entsprechend beim Verbindungsaufbau zum SDC, wie von modernen Betriebssystemen gewohnt, mit ihren Kontosdaten – Benutzername und Passwort – gegenüber dem SDC zunächst authentisieren müssen (vergl. Abschnitt An- und Abmelden).

Ebenfalls wie von vielen (Mehrbenutzer-) Betriebssystemen bekannt, gibt es auch in SDC sowohl “normale” Benutzer mit definierten, in bestimmter Weise eingeschränkten Rechten (wie im folgenden erläutert), als auch privilegierte Benutzer mit erweiterten Rechten (zu letzteren siehe Benutzerrollen). Erstere sind für das eigentliche Arbeiten vorgesehen, letztere für Konfigurationsaufgaben.

Entsprechend verfügt über SDC über eine Benutzerverwaltung, in der ein privilegierter Benutzer (siehe Abschnitt Benutzerrollen) Benutzerkonten neu anlegen bzw. vorhandene bearbeiten, das heißt, deren in SDC hinterlegte Eigenschaften, ändern kann.
Als privilegierter Benutzer erreicht man die Benutzerverwaltung über den “Benutzer”-Button  im Menü

Neben dem “Recht”, sich am SDC anmelden zu können, verfügt ein normaler, das heißt nicht-privilegierter Benutzer zunächst über sehr eingeschränkte Rechte. Weitere Rechte können ihm jedoch ganz nach Bedarf, auf fein abgestimmte Weise über die Definition einer sogenannten Benutzergruppe, der er zugeteilt wird, zugewiesen werden (speziell zur Rechtevergabe siehe Eigenschaften der Benutzergruppe).


Benutzer-Rollen 

Neben Standard-Benutzern gibt es im SDC auch Benutzer in besonderen Rollen mit denen projektübergreifende Rechte verbunden sind und die auch durch Rechte von Benutzergruppen (siehe Eigenschaften der Benutzergruppe) nicht eingeschränkt werden können. Es gibt zwei Benuterzrollen:

  • Super-Administrator
    Benutzer in dieser Rolle haben den maximalen Zugriff auf das System.
    In der Regel wird ein IT-Admin, der auch das System administriert diese Rolle erhalten.
    Die typischen Aufgaben eines Super-Administrators bestehen im Einrichten und Updaten der Installation.
  • Administrator
    Benutzer in dieser Rolle sehen bis auf bestimmte Setup-Informationen wie z.B.: Dateipfade auch alles und dürfen alles.
    Diese Rolle ist gedacht für Benutzer, die zwar nicht unbedingt die IT administrieren, aber das SDC projektübergreifend verwalten. Die typischen Aufgaben sind, Projekte und Benutzer und Benutzergruppen anzulegen und zu verwalten.

Die Zuweisung einer dieser Rollen erfolgt im Bearbeiten-Modus eines Benutzers, siehe Abschnitt Benutzereigenschaften.


Das Arbeiten als privilegierte Benutzer ist in der Regel nur für Einrichtungs- und Wartungszwecke vorgesehen. Für das “normale” Arbeiten sollte man als Standard-Benutzer, oder kurz einfach nur: als Benutzer, angemeldet sein, wie das auch für das Arbeiten mit einem PC zu empfehlen ist.

Benutzer-Eigenschaften 

Folgende Benutzereigenschaften können für ein Benutzerkonto in SDC hinterlegt werden.

Hinweis: Für das (erstmalige) Anlegen eines Benutzerkontos sind lediglich der Benutzername, ein Name sowie ein Passwort zu vergeben. Alle weiteren hier beschriebenen Eigenschaften können Sie nach erneutem Öffnen des Editier-Modus eines Benutzerkontos spezifizieren.

Allgemeine Eigenschaften

  • Benutzername (erforderlich)

    Textfeld zur Eingabe des Benutzernames, d. h. des Namens, mit dem ein Benutzer sich am SDC anmeldet (daher auch “Anmeldename”).Dieser Name muss SDC-weit eindeutig sein, d.h. ein Name kann nicht mehrfach vergeben werden, darf keine Leerzeichen enthalten und kann später nicht mehr geändert werden (entsprechend ist dieses Feld lediglich beim Neuanlegen eines Benutzers editierbar; beim Bearbeiten wird hier lediglich der – nun fixe – Name angezeigt).

  • Name (erforderlich)

    Textfeld zur Eingabe des (eigentlichen) Namens des Benutzers. Es bietet sich an, hier den “Real-World”-Namen des Benutzers, für den der Zugang eingerichtet wird, anzugeben.

    Er darf Leerzeichen enthalten, so dass z. B. die Eingabe eines Namens als <Vorname> <Nachname> möglich ist.

    Unter diesem Namen wird der Benutzer in der Liste der “Benutzerverwaltung” und der “Benutzergruppen” geführt (daher auch “Anzeigename”). Ist der Benutzer aktuell angemeldet, so wird dieser Name auch oben rechts als Name des angemeldeten Benutzers angezeigt.

  • Beschreibung (optional)

    Textfeld zur Eingabe einer frei bestimmbaren Beschreibung, etwa zum Hinterlegen der Position / Aufgaben des Benutzers.

  • Firma (optional)

    Textfeld zur Eingabe einer Firmenbezeichnung

  • Emailadresse (erforderlich)

    Textfeld zur Eingabe einer (zumindest formal) gültigen E-Mailadresse.

  • Mobiltelefonnummer (optional; siehe jedoch Einschränkung unten)

    Textfeld zur Eingabe einer Mobiltelephon-Nummer. Diese muss mit Ländercode angegeben werden und aus mindestens 8 Ziffern bestehen. Beispiel: +4947110815.

    Wenn als Kommunikationskanal (siehe unten) in einem der Dropdown-Menüs entweder “Alle” oder “SMS” ausgewählt wurde, ist die Angabe einer Telephonnummer unter “Mobiltelefonnummer” zwingend erforderlich.

Einstellungen für Benachrichtigungen

  • Benachrichtigungen deaktivieren

    Schiebeschalter zum Deaktivieren / Aktivieren von Benachrichtigungen aller Art (Benachrichtigungen und Alarmierungs-Nachrichten).

    Steht der Schiebeschalter auf “Ja”, ist das Versenden von Benachrichtigungen und Alarmierungs-Nachrichten durch SDC an den Benutzer gänzlich unterdrückt.

  • Kommunikationskanal für Benachrichtigungen

    Dropdown-Menü zur Auswahl, über welche Wege / Kanäle das SDC Benachrichtigungen an den Benutzer schickt.

  • Kommunikationskanäle für Alarmmeldungen

    Dropdown-Menüs zur feingranularen Auswahl von E-Mail und/oder SMS als Kommunikationskanäle für Alarmmeldungen, getrennt nach Alarmstufen (Voralarm, Alarm, Hauptalarm) und Grund der Meldung (Start / Ende, Eskalation, Bestätigung).

    Mögliche Optionen: “Keine Benachrichtigung”, “E-Mail”, “SMS”, “Alle” (das heißt, sowohl E-Mail als auch SMS).

Passwort festlegen / ändern

  • Passwort ändern

    Schiebeschalter zum Editierbarmachen der folgenden Textfelder, um für den Benutzer ein neues Passwortes festlegen zu können.

  • Passwort (Neuanlegen eines Benutzer) bzw. Neues Passwort (Bearbeiten eines existierenden Benutzers)

    Textfeld zur Eingabe eines Passwortes. Muss aus mindestens sechs Zeichen bestehen.

  • Passwort wiederholen

    Textfeld zur erneuten Eingabe eines Passwortes. Wie zur Festlegung von Passwörtern allgemein üblich, ist es auch in SDC erforderlich, das Passwort ein zweites Mal einzugeben, um Tippfehler bei der Eingabe zu vermeiden.

Benutzerrolle und zugewiesene Projekte

  • Administrator

    Schiebeschalter zur Zuweisung der Rolle “Administrator” (auch: Site-Administrator). Default: “Nein”, das heißt, der Benutzer ist ein nicht-privilegierter Benutzer (“Standard-Benutzer”).

  • Super-Administrator

    Schiebeschalter zur Zuweisung der Rolle “Super-Administrator”. Default: “Nein”, das heißt, der Benutzer ist ein nicht-privilegierter Benutzer (“Standard-Benutzer”).

Nur ein Benutzer, der selbst Super-Administrator ist, kann einen anderen Benutzer zum Super-Administrator machen (ein Administrator kann dies hingegen nicht). Die Zuweisung der Rolle eines ​Administrators bzw. eines Super-Administrators, um also einen Benutzer zu einem privilegierten Benutzer, mit entsprechend erweiterten Rechten zu machen, ist für den Produktivbetrieb im Allgemeinen nicht zu empfehlen.

Zu den Benutzerrollen siehe Abschnitt Benutzerrollen.

  • Zugewiesene Projekte

    Liste von Projekten, die auf dem SDC definiert sind (ohne gelöschte Projekte), mit jeweils einer Checkbox vor jedem Projektnamen.

    Wählen Sie durch Markieren der jeweiligen Checkbox diejenigen Projekte aus, auf die der Benutzer zugreifen und die er bearbeiten kann.

Hinweis: Ein Benutzer in der Rolle “Administrator” oder “Super-Administrator” hat auf alle Projekte Zugriff. Die Eigenschaft “Zugewiesene Projekte” ist für solche Benutzer nicht relevant, und das Markieren von Projekten ist deaktiviert. Um dies zu verdeutlichen, wird der Mauszeiger zu einem kleinen Verbotsschild, sobald man die Maus über eine dieser Checkboxen bewegt (und ein Klick darauf bleibt ohne Folgen).

Benutzergruppen

Liste von Benutzergruppen, in denen der aktuell bearbeitete Benutzer zur Zeit Mitglied ist.
Die Namen der Benutzergruppen sind als Link ausgeführt, ein Klick auf einen Namen führt in den Bearbeiten-Modus der entsprechenden Benutzergruppe.

Archivierung

  • Archiviert

    Schiebeschalter zum Archivieren eines Benutzers. Default: “Nein”, das heißt, der Benutzer ist nicht archiviert.

Sofern das Benutzer-Konto temporär nicht mehr benötigt wird, kann es archiviert werden. Das heißt. der Benutzer und seine Zugangsdaten sowie sonstigen Eigenschaften bleiben im System erhalten, der Benutzer kann aber beim Bearbeiten einer Benutzergruppen nicht mehr als Mitglied ausgewählt werden. Auch kann sich ein archivierter Benutzer nach wie vor am SDC anmelden.
Ein archivierte Benutzer kann jederzeit durch Umlegen des Schiebeschalters wieder “reaktiviert” (dearchiviert) werden.


Benutzer anlegen 

Mindestens ein Benutzer-Konto (bzw. kurz nur “Benutzer”) wurde von Ihrem Vertriebspartner / Systembetreuer bereits für Sie angelegt. Bei Bedarf können Sie in Ihrem SDC weitere Benutzer anlegen.

Hinweis: Um Benutzer anlegen oder die Eigenschaften vorhandener Benutzern ändern zu können, müssen Sie als privilegierter Benutzer (siehe Benutzerrollen) angemeldet sein.

Klicken Sie links unten im Menü auf das “Benutzer”-Icon  .



Klicken Sie anschließend auf den “Hinzufügen”-Button  bzw. wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl “Neuen Benutzer anlegen” aus.



Tragen Sie die entsprechenden Daten ein und klicken Sie abschließend auf “Speichern”.


Hinweis: Weitere für einen Benutzer in SDC hinterlegbare Eigenschaften (siehe Abschnitt Benutzereigenschaften) können erst nach dem Anlegen (erstmaligen Speichern) des Benutzers spezifiziert werden.

Wichtig: Jedem Standard-Benutzer (nicht-privilegierten Benutzer, d. h., einem Benutzer, dem weder die Rolle eines Super-Administrator noch eines (Site-)Administrator zugewiesen wurde), muss mindestens ein Projekt zugewiesen werden. Markieren Sie dazu in der Liste der verfügbaren Projekte am Ende der Maske (im obigen Screenshot nicht dargestellt) die Checkboxen bei den gewünschten Projekten.
Zum Anlegen von Projekten siehe Projekt einrichten.

Benutzer-Eigenschaften ändern 

Sie können die Eigenschaften von Benutzern jederzeit einsehen und ändern (sofern Sie über die entsprechenden Rechte verfügen).

Zum Ändern speziell von Passwörtern siehe Benutzer-Passwort ändern.

Ändern der Benutzer-Eigenschaften eines beliebigen Benutzers – nur für privilegierte Benutzer

  1. Öffnen Sie die Benutzerverwaltung durch Klick auf das “Benutzer”-Icon  im Menü.
  2. Klicken Sie rechts in der Zeile des Benutzers, dessen Eigenschaften Sie ändern wollen, auf das “Bearbeiten”-Icon .
  3. Führen Sie nun die gewünschten Änderungen durch (siehe auch Benutzereigenschaften für Details zu den einzelnen Angaben).
  4. Klicken Sie auf “Speichern”, um die Änderungen zu übernehmen.
Wichtig: Der beim Anlegen des Benutzers gewählte Benutzername (also nicht der (Anzeige-) Name) kann nicht mehr geändert werden (worauf bezüglich des Anlegens eines Benutzers bereits hingewiesen wurde).
Hinweis: Die Vergabe von Rechten eines Benutzers erfolgt nicht über die Eigenschaften des Benutzers, sondern über Benutzergruppen, in denen der Benutzer Mitglied ist, siehe Eigenschaften der Benutzergruppe.


Eigenschaften des eigenen Kontos ändern

Siehe Konto verwalten. Bitte beachten Sie, dass es Eigenschaften gibt, wie z.B. die Ihrem Benutzer zugeordneten Projekte oder dessen Rolle, die Sie nicht selbst ändern können. Wenden Sie sich bitte diesbezüglich gegebenenfalls an Ihren Systembetreuer.


Benutzer-Passwort ändern 

Passwort für beliebige Benutzer ändern – nur für privilegierte Benutzer

Hinweis: Um das Passwort eines beliebigen Benutzer ändern zu können, müssen Sie als privilegierter (siehe Benutzerrollen) Benutzer angemeldet sein.

  1. Öffnen Sie die Benutzerverwaltung durch Klick auf das “Benutzer”-Icon  im Menü.

  2. Klicken Sie rechts in der Zeile des Benutzers, dessen Passwort Sie ändern wollen, auf das “Bearbeiten”-Icon .

  3. Klicken Sie im nun geöffneten Bearbeiten-Modus des Benutzers auf den Schiebeschalter “Passwort ändern”, um die beiden folgenden Textfelder zur Eingabe des neuen Passwortes editierbar zu machen.

  4. Tragen Sie unter “Neues Passwort” und, ein zweites Mal (um Tippfehler bei der Eingabe zu vermeiden), unter “Passwort wiederholen” das neue Passwort ein.

  5. Klicken Sie auf “Speichern”, um die Änderung des Passwortes zu übernehmen.

Passwort des eigenen Zugangs ändern

Um das Passwort des Benutzers zu ändern, als der Sie aktuell angemeldet sind, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Rufen Sie die Funktion Konto verwalten auf, indem Sie den entsprechenden Befehl im Kontext-Menü ausführen, das durch Klick auf den Benutzernamen oben rechts in der Kopfzeile zu öffnen ist.

    2. Klicken Sie im nun geöffneten Bearbeiten-Modus des Benutzers auf den Schiebeschalter “Passwort ändern”, um die beiden folgenden Textfelder zur Eingabe des neuen Passwortes editierbar zu machen.

    3. Tragen Sie unter “Neues Passwort” und, ein zweites Mal, unter “Passwort wiederholen” das neue Passwort ein.

    4. Klicken Sie auf “Speichern”, um die Änderung des Passwortes zu übernehmen.

Auch andere Eigenschaften des eigenen Benutzer-Zugangs lassen sich über diese Funktion ändern, siehe Konto verwalten.


Eigenes Konto verwalten 

Die Eigenschaften des Benutzer, als der Sie aktuell angemeldet sind, können Sie mit der Funktion “Konto verwalten” bearbeiten. Die dadurch geöffnete Ansicht stellt eine leicht eingeschränkte Version von “Benutzereigenschaften ändern” dar und steht jedem angemeldeten Benutzer zur Verfügung, erlaubt jedoch lediglich das Ändern von Eigenschaften des eigenen Benutzerkontos.

Um diese Funktion auszuführen,

    1. klicken Sie zunächst oben rechts in der Kopfzeile auf den Benutzernamen, und
    2. wählen Sie dann im daraufhin eingeblendeten Kontext-Menü den Befehl “Konto verwalten” aus.
    3. Führen Sie nun die gewünschten Änderungen durch (siehe auch Benutzereigenschaften für Details zu den einzelnen Angaben).
    4. Klicken Sie auf “Speichern”, um die Änderungen zu übernehmen.
Wichtig: Der beim Anlegen des Benutzers gewählte Benutzername (also nicht der (Anzeige-) Name) kann nicht mehr geändert werden (worauf bezüglich des Anlegens eines Benutzers bereits hingewiesen wurde).
Hinweis: Beachten Sie bitte, dass Sie sich hier keine andere Rolle (mit womöglich erweiterten Rechten), oder andere Projekte zuweisen können. Wenden Sie sich bitte diesbezüglich gegebenenfalls an Ihren Systembetreuer.

Benutzer löschen 

Zum Löschen eines Benutzers muss dieser zunächst zum Editieren geöffnet werden.

Hinweis: Um einen Benutzer löschen zu können, müssen Sie als privilegierter (siehe Benutzerrollen) Benutzer angemeldet sein.
  1. Öffnen Sie die Benutzerverwaltung durch Klick auf das “Benutzer”-Icon  im Menü.
  2. Klicken Sie rechts in der Zeile des Benutzers, den Sie löschen wollen, auf das “Bearbeiten”-Icon .
  3. Öffnen Sie in der nun geöffneten Bearbeiten-Ansicht durch Anklicken des Labels “Benutzer” das Kontext-Menü dieser Ansicht und
  4. wählen Sie dort den Befehl “Löschen” aus.
  5. Klicken Sie im daraufhin geöffneten Dialog auf “Löschen”, um das Löschen zu bestätigen.
    Sollten Sie hier feststellen, dass Sie den falschen Benutzer ausgewählt haben, können Sie durch Klick auf “Abbrechen” den Löschvorgang noch abbrechen.
Hinweis: Der aktuell angemeldete Benutzer kann sich nicht selbst löschen!