Einführung

Mit einem sogenannten Funktionsbaustein ist es möglich, Eingangskanäle einer Messstelle rechnerisch miteinander zu verknüpfen. Die Berechnungsergebnisse stehen in den Ausgangskanälen der Messstelle zu Verfügung.

Hinweis: Die im folgenden beschriebenen Funktionsbausteine erwarten als Eingangswerte meist Werte in einer bestimmten Einheit. Entsprechend können als solche lediglich Kanäle als Eingangskanäle ausgewählt werden, die zu dem jeweiligen Funktionsbaustein kompatibel sind.

Allgemeine Funktionsbausteine

NameZweckAnwendungsbeispiel
Delta ReferenzmessungBerechnet die Differenz zur letzten Referenzmessung (aktuelle Werte minus Referenzwert)Messungen, bei denen lediglich die Differenz zu einem Referenzwert interessiert
Benutzerdefinierte FormelVerrechnet bis zu 8 Eingangsgrößen miteinander mit Hilfe einer vom Benutzer frei definierbaren FormelTemperaturkompensation für einen Sensorwert
Inklinometerkette - Differentielle DeformationBerechnet die differentielle Deformation aus den Gliedern einer InklinometerketteNeigungsmessungen
Inklinometerkette - DeformationBerechnet die Deformation aus den Gliedern einer InklinometerketteNeigungsmessungen
Inklinometerkette - BohrlochverlaufBerechnet den Bohrlochverlauf aus den Gliedern einer InklinometerketteNeigungsmessungen
SchlauchwaageWerte Messwerte einer Schlauchwaage aus und gibt Differenzen zum Referenzpunkt ausLagemessungen
ÜberhöhungBerechnet Überhöhung aus dem Neigungswert eines MessquerschnittsÜberwachung von Eisenbahnschienen
GleisverwindungBerechnet Verwindung aus den Neigungswerten zweier MessquerschnitteÜberwachung von Eisenbahnschienen

Funktionsbausteine speziell für tachymetrische Daten

NameZweckAnwendungsbeispiel
VerschiebungBerechnet die Verschiebungen eines Messpunktes gegenüber der letzten Referenzmessung (aktuelle Werte minus Referenzwert)
Überwachung von Bauwerken
NeigungBerechnet die Neigungsveränderung einer Gebäudestruktur gegenüber der letzten ReferenzmessungÜberwachung eines Fahrleitungsmastes

Gleisüberwachung

Berechnet Überhöhung, Gleisverwindung, Pfeilhöhe, etc. eines definierten Messquerschnitts
in Bezug zur letzten Referenzmessung
Überwachung von Eisenbahnschienen
Gleisüberwachung V2Berechnet Überhöhung, Gleisverwindung, Pfeilhöhe, etc. eines definierten Messquerschnitts
in Bezug zu anzugebenden Referenzwerten der Schienenkopfkoordinaten 
Überwachung von Eisenbahnschienen