Allgemeines

Von SDC werden Geräte der folgenden SDC-Module unterstützt:

  • Erschütterungsmessung

  • Tachymeter

  • Logger

  • Inklinometer

Die folgende Seite bietet weitere Informationen zu den einzelnen Arten von Geräten und Datenquellen

Erschütterungsmessgeräte 

Derzeit unterstützt SDC folgende Geräte vom Typ / Modul Erschütterungsmessung:

Erschütterung: Geräte-Ansicht 

Die Geräte-Ansicht von Erschütterungsmessgeräten zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit des Gerätes zu einem Projekt hervorgeht.Darunter links sodann den Namen des Gerätes. Rechts oben, unterhalb des Geräte-Symbols () ist über das Label “Gerät” wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das insbesondere den Befehl “Bearbeiten” enthält, um den Bearbeiten-Modus des Gerätes öffnen und dort dessen Eigenschaften bearbeiten zu können.


Eigenschaften
Zeigt allgemeine Eigenschaften des Gerätes wie Typ, Name, Seriennummer und Version an.
Darüber hinaus das Startdatum für den Datenimport, sowie die Zeitpunkte der letzten Übertragung von Daten, gesondert nach Hintergrund-, Event- und Gesundheits-Daten (letzteres nur bei Menhiren).

Gerätemessstellen
Listet die vom Gerät zur Verfügung gestellten Gerätemessstellen mit wesentlichen Eigenschaften auf, insbesondere

  • Messstelle: Name der Gerätemessstelle. Ein Klick auf diesen Namen öffnet eine weitere Detail-Ansicht für die Gerätemessstelle, siehe Gerätemessstellen-Ansicht

  • Letzte Background-Daten: Zeitpunkt der letzten Übertragung von Hintergrund-Daten.

  • Letztes Event: Zeitpunkt des letzten Events.

  • Zuordnungen: Die Anzahl an Zuordnungen, das heißt, in wie vielen (SDC-) Messstellen eine Gerätemessstelle aktuell eingebunden (d.h. zugeordnet) ist.
    Eine Liste dieser Messstellen wird in der (durch Klick auf den Namen erreichbare) Gerätemessstellen-Ansicht angezeigt.

Gesundheitsdaten (letzte 4 Wochen) (nur Menhire)
Zeigt Batterie- und Versorgungs-Spannungs-Daten der letzten 4 Wochen als Diagramme an. Liegen in diesem Zeitraum keine Daten vor, wird stattdessen eine Text-Box mit dem Inhalt “Keine Daten vorhanden” angezeigt.


Um aus dieser Ansicht in den Bearbeiten-Modus zu gelangen, um diese Eigenschaften bearbeiten zu können, führen Sie bitte den Befehl “Bearbeiten” aus dem Kontext-Menü (erreichbar durch Klick auf den Namen des Gerätes unterhalb des Geräte-Symbols ()oben rechts) aus.

Erschütterung: Geräte-Messstellen-Ansicht 

Die Geräte-Messstellen-Ansicht von Erschütterungsmessungs-Geräten zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit der Geräte-Messstelle zum Gerät hervorgeht.Darunter links sodann den Namen der Geräte-Messstelle. Rechts oben, unterhalb des Geräte-Messstellen-Symbols   ist über das Label “Geräte-Messstelle” wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das hier lediglich den Befehl “Aktualisieren” enthält.


Ansonsten enthält diese Ansicht folgenden Abschnitt:

Zuordnungen
Liste von (SDC-) Messstellen, die diese Geräte-Messstelle einbinden (denen diese Geräte-Messstelle zugeordnet ist).


Tachymeter-Geräte 

Derzeit unterstützt SDC folgende Geräte vom Typ / Modul Tachymeter:

  • Tachymeter-Steuerungsgerät “Glötzl MCC TSC” (Tachymeter Smart Control; GLÖTZL Gesellschaft für Baumesstechnik mbH)
    Eine MCC TSC ist kein Messgerät. Stattdessen dient es der Steuerung von einem oder mehreren daran angeschlossenen Tachymetern als eigentliche Messgeräte, und ist darüberhinaus für den Datentransfer zum SDC zuständig.

  • Datenquelle für tachymetrische Daten
    Dient zum Einlesen von Tachymeter-Daten, die als Datei in einem bestimmten Format gegeben sind (z. B. aus Handmessungen).
    Es stellt also kein echtes Gerät dar (im Sinne, dass es ein physisches Messgerät abbildet), wird in SDC aber formal und technisch als solches behandelt, so dass es ansonsten auch benutzerseitig wie andere (Tachymeter-) Geräte behandelt werden kann.

    In einem Tachymeter-Steuerungsgerät (bzw. den angeschlossenen Tachymetern) können ein oder mehrere Geräte-Messstellen, und je Geräte-Messstelle ein oder mehrere Messpunkte als “datentragende Elemente” definiert werden. Beide Elemente werden auch im SDC abgebildet und werden dort für die Konfiguration von (SDC-) Messstellen des Typs “Tachymeter” verwendet: Sie gehen in die Definition sogenannter Zuordnungen ein, die die in der (SDC-) Messstelle verfügbaren Messdaten festlegen.

Tachymeter: Geräte-Ansicht  

Die Geräte-Ansicht von Tachymeter-Geräten (genauer: von Tachymeter-Steuerungs-Geräten) zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit des Gerätes zu einem Projekt hervorgeht.Links darunter wird sodann der Name des Gerätes angezeigt, und darunter der aktuelle Verbindungs-Zustand.Rechts oben, unterhalb des Geräte-Symbols () ist über das Label “Gerät” wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das insbesondere den Befehl “Bearbeiten” enthält, um den Bearbeiten-Modus des Gerätes öffnen und dort dessen Eigenschaften bearbeiten zu können.


Ansonsten ist diese Ansicht in folgende Abschnitte untergliedert:

Eigenschaften
Zeigt allgemeine Eigenschaften des Gerätes wie Name, Seriennummer und Version an.
Darüber hinaus das Startdatum für den Datenimport.

Gerätemessstellen
Listet die vom Gerät zur Verfügung gestellte Gerätemessstellen mit wesentlichen Eigenschaften auf, insbesondere

  • Name: Name der Gerätemessstelle. Ein Klick auf diesen Namen öffnet eine weitere Detail-Ansicht für die Gerätemessstelle, siehe Gerätemessstellen-Ansicht

  • Letzte Messung: Zeitpunkt der letzten Messung für diese Gerätemessstelle.

  • Zuordnungen: Die Anzahl an Zuordnungen, das heißt, in wie vielen (SDC-) Messstellen eine Gerätemessstelle aktuell eingebunden (d.h. zugeordnet) ist.
    Eine Liste dieser Messstellen wird in der (durch Klick auf den Namen erreichbare) Gerätemessstellen-Ansicht angezeigt.

Dateien (seit Version 2.11)
Listet die bei einem Gerät hochgeladenen Dateien auf. Ermöglicht das Hochladen weiterer Dateien (siehe Abschnitt Dateiablage).


Um aus dieser Ansicht in den Bearbeiten-Modus zu gelangen, um diese Eigenschaften bearbeiten zu können, führen Sie bitte den Befehl “Bearbeiten” aus dem Kontext-Menü (erreichbar durch Klick auf den Namen des Gerätes unterhalb des Geräte-Symbols () oben rechts) aus.

Tachymeter: Geräte-Messstellen-Ansicht 

Die Geräte-Messstellen-Ansicht von Tachymeter-Geräten zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit der Geräte-Messstelle zum Gerät hervorgeht.Links darunter wird sodann der Name der Geräte-Messstelle angezeigt, und darunter der aktuelle SmartFilter-Zeitraum. Klicken Sie auf das SmartFilter-Icon () um diesen Zeitraum nach Bedarf anpassen zu können.Rechts oben, unterhalb des Geräte-Messstellen-Symbols,  , ist über das Label “Geräte-Messstelle” wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das hier lediglich den Befehl “Aktualisieren” enthält.


Ansonsten ist diese Ansicht in folgende Abschnitte untergliedert:

Zuordnungen
Liste von (SDC-) Messstellen, die diese Geräte-Messstelle einbinden (denen diese Geräte-Messstelle zugeordnet ist).

Messungen
Liste von Messungen für diese Geräte-Messstelle, mit wesentlichen Eigenschaften wie

  • Messzeit: Zeitpunkt der Messung. . Ein Klick auf diese Zeitangabe öffnet eine weitere Detail-Ansicht Messungs-Ansicht

  • Dauer

  • Status: Status der Messung (z. B. “Gestartet”, “Vollständig”, “Fehler”)

  • **Durchgänge* und Festpunktdurchgänge: Anzahl der erforderlichen und tatsächlich gemessenen Durchgänge

  • Umgebung: Angaben zu den Umgebungsbedingungen zum Zeitpunkt der Messung (Temperaturen, Luftdruck)

  • Tachymeter-Neigung: Angaben zur Aufstellung des Tachymeters

Messpunkte
Liste von Messpunkten mit wesentlichen Eigenschaften wie

  • Name: Name des Messpunktes. Ein Klick auf diesen öffnet eine weitere Detail-Ansicht Messpunkt-Ansicht

  • Fixpunkt: Ein Haken zeigt an, dass es sich um einen Fixpunkt handelt.

  • Letzte Messung: Zeitpunkt der letzten Messung für den Messpunkt

  • Messwerte: Messwerte der letzten Messung für die drei Koordinaten-Achsen (E, N und H, bzw. Y, X und Z, je nach gewähltem Koordinatensystem)

Tachymeter: Messpunkt-Ansicht 

Die Messpunkt-Ansicht von Tachymeter-Geräten zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit des Messpunktes zur Geräte-Messstelle, und deren Zugehörigkeit zum Gerät hervorgeht.
Links darunter wird sodann der Name des Messpunktes angezeigt, und darunter der aktuelle SmartFilter-Zeitraum. Klicken Sie auf das SmartFilter-Icon () um diesen Zeitraum nach Bedarf anpassen zu können.


Rechts oben, unterhalb des Labels “Messpunkt” ist wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das hier folgende Befehle enthält:

  • “Aktualisieren”

  • “Messwerte bearbeiten”: Dient dem manuellen Ändern von Messwerten, etwa um bekanntermaßen fehlerbehaftete Messwerte zu korrigieren.
    Der ursprüngliche (originale) Messwert bleibt dabei erhalten, kann also auch wieder hergestellt werden.
    Führt man den Befehl aus, wird ein Dialog geöffnet, in dem man insbesondere den Zeitraum der zu verändernden Messdaten sowie den neuen Messwert (als Tripel von Koordinaten) spezifizieren kann.
    Auch gibt es hier Optionen zum Ausblenden bzw. zum als ungültig Markieren von Messwerten (siehe die entsprechenden Werte für die Spalte “Marker” unten), sowie zum Zurücknehmen zuvor gemachter Änderungen.

Ansonsten ist diese Ansicht in folgende Abschnitte untergliedert:

Messungen
Liste von Messwerten mit Messzeiten und Messwerten, sowie die Anzahl der Durchgänge.
Weitere Spalten:

  • Marker: Gibt Auskunft über beim Bearbeiten der Messwerte (siehe Beschreibung zum entsprechenden Kontext-Menü-Befehl oben) gesetzte Markierungen (“Geberausfall”, “Ausgeblendet”).

  • FehlerStatus- bzw. Fehlercode des Messwertes.

Tachymeter: Messungs-Ansicht 

Die Messungs-Ansicht von Tachymeter-Geräten zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit zu einem Gerät hervorgeht. Darunter links sodann den Zeitpunkt der Messung. Rechts oben, unterhalb des Messungen-Symbols  ist über das Label “Messung” wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das hier lediglich den Befehl “Aktualisieren” enthält.


Ansonsten enthält diese Ansicht den folgenden Abschnitt:

Messpunkte
Hier werden die Messpunkte, für die zum angegebenen Zeitpunkt die Messung durchgeführt wurde, aufgelistet.
Ein Klick auf den Messpunkt-Namen führt zu einer weiterer Detail-Ansicht, der Messpunkt-Ansicht, die eine Liste der Messungen für diesen Messpunkt darstellt.

Protokoll
Hier werden die Messprotokoll-Einträge des Gerätes aufgelistet, von dem die Messdaten in das SDC hochgeladen wurden.
Für eine Übersicht der möglichen Einträge siehe Meldungsnummern Glötzl MCC TSC.


Logger-Geräte 

Von SDC werden derzeit folgende Arten von Geräten vom Typ / Modul Logger unterstützt:

  • Glötzl MCC (GLÖTZL Gesellschaft für Baumesstechnik mbH)

  • Glötzl Logger (GLÖTZL Gesellschaft für Baumesstechnik mbH)

  • Virtueller Daten-Logger:
    Dient zur Abfrage von Messdaten eines Web-Dienstes wie Pegel Online WSV durch SDC.

  • Datenquelle für Zeit-Wert-Daten:
    Dient zum Einlesen von Logger-Daten, die als Datei in einem bestimmten Format gegeben sind (z. B. aus Handmessungen).
    Es stellt also kein echtes Gerät (im Sinne, dass es ein physisches Messgerät abbildet) dar, wird in SDC aber formal und technisch als solches behandelt, so dass es ansonsten auch benutzerseitig wie andere (Logger-) Geräte behandelt werden kann.

Logger: Geräte-Ansicht 

Die Geräte-Ansicht von Logger-Geräten zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit des Gerätes zu einem Projekt hervorgeht.Darunter links sodann den Namen des Gerätes. Rechts oben, unterhalb des Geräte-Symbols () ist über das Label “Gerät” wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das insbesondere den Befehl “Bearbeiten” enthält, um den Bearbeiten-Modus des Gerätes öffnen und dort dessen Eigenschaften bearbeiten zu können.


Eigenschaften
Zeigt allgemeine Eigenschaften des Gerätes wie Name, Seriennummer und Version an.
Darüber hinaus das Startdatum für den Datenimport, sowie den Importordner.

Kanäle
Listet die vom Gerät gemessenen (Geräte-) Kanäle mit wesentlichen Eigenschaften auf:

  • Name: Ein Klick auf den Namen eines Kanals öffnet eine weitere Detail-Ansicht für den Geräte-Kanal, siehe Geräte-Kanal-Ansicht

  • Kanalnummer: Geräteweit eindeutige Nummer des Kanals.

  • Letzte Messzeit und letzter Messwert sowie dessen Einheit.

  • Kanalzuordnungen: Die Anzahl an Zuordnungen, das heißt, in wie vielen (SDC-) Messstellen jeder Kanal aktuell eingebunden (d.h. zugeordnet) ist.
    Eine Liste dieser Messstellen wird in der (durch Klick auf den Namen erreichbare) Geräte-Kanal-Ansicht angezeigt.

Dateien (seit Version 2.11)
Listet die bei einem Gerät hochgeladenen Dateien auf. Ermöglicht das Hochladen weiterer Dateien (siehe Abschnitt Dateiablage).

Um aus dieser Ansicht in den Bearbeiten-Modus zu gelangen, um diese Eigenschaften bearbeiten zu können, führen Sie bitte den Befehl “Bearbeiten” aus dem Kontext-Menü (erreichbar durch Klick auf den Namen des Gerätes unterhalb des Geräte-Symbols () oben rechts) aus.

Logger: Geräte-Kanal-Ansicht 

Die Geräte-Kanal-Ansicht von Logger-Geräten zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit der Geräte-Kanalszum Gerät hervorgeht.Links darunter wird sodann der Name des Geräte-Kanals angezeigt, und darunter der aktuelle SmartFilter-Zeitraum. Klicken Sie auf das SmartFilter-Icon () um diesen Zeitraum nach Bedarf anzupassen.


Rechts oben, unterhalb des Geräte-Kanal-Labels “Kanal” ist wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das hier folgende Befehle enthält:

  • “Aktualisieren”

  • “Messwerte bearbeiten”: Dient dem manuellen Ändern von Messwerten, etwa um bekanntermaßen fehlerbehaftete Messwerte zu korrigieren.
    Der ursprüngliche (originale) Messwert bleibt dabei erhalten, siehe auch unten, Abschnitt Messungen, kann also auch wieder hergestellt werden.
    Führt man den Befehl aus, wird ein Dialog geöffnet, in dem man insbesondere den Zeitraum der zu verändernden Messdaten sowie den neuen Messwert spezifizieren kann.
    Auch gibt es hier Optionen zum Ausblenden bzw. zum als ungültig Markieren von Messwerten (siehe die entsprechenden Werte für die Spalte “Marker” unten), sowie zum Zurücknehmen zuvor gemachter Änderungen.

Ansonsten ist diese Ansicht in folgende Abschnitte untergliedert:

Kanalzuordnungen
Liste von (SDC-) Messstellen, die diesen (Geräte-) Kanal einbinden (denen dieser Kanal zugeordnet ist).

Messwerte
Liste von Messwerten mit Messzeiten und Messwerten.
Letztere werden unterschieden in originale und aktuelle, gegebenenfalls editierte Messwerte (über den Kontext-Menü-Befehl “Messwerte bearbeiten”, siehe oben).
Weitere Spalten:

  • Marker: Gibt Auskunft über beim Bearbeiten der Messwerte (siehe Beschreibung zum entsprechenden Kontext-Menü-Befehl oben) gesetzte Markierungen (“Geberausfall”, “Ausgeblendet”).

  • FehlerStatus- bzw. Fehlercode der Messwerte.

Dateien (seit Version 2.11)
Listet die bei einem Gerät hochgeladenen Dateien auf. Ermöglicht das Hochladen weiterer Dateien (siehe Abschnitt Dateiablage).


Inklinometer-Datenquelle 

Von SDC werden derzeit folgende Arten von Datenquellen vom Typ / Modul “Inclinometer”: unterstützt:

  • Glötzl GLNP

  • Glötzl GLM

Inklinometer: Geräte-Ansicht 

Die Geräte-Ansicht von Inklinometer-Datenquellen zeigt oben zunächst eine Navigationszeile, aus der die Zugehörigkeit der Datenquelle zu einem Projekt hervorgeht.Darunter links sodann den Namen des Gerätes. Rechts oben, unterhalb des Geräte-Symbols () ist über das Label “Gerät” wie üblich ein Kontext-Menü erreichbar, das insbesondere den Befehl “Bearbeiten” enthält, um den Bearbeiten-Modus der Datenquelle öffnet und dort deren Eigenschaften bearbeiten zu können.


Eigenschaften
Zeigt allgemeine Eigenschaften der Datenquelle wie Name, Seriennummer und Version an.
Darüber hinaus das Startdatum für den Datenimport.

Importmessstellen
Hier aufgelistet sind alle der Datenquelle zugeordneten Importmessstellen, mit Name, Importordner, Datum der letzten Messung und Anzahl der Zuordnungen.Über das Bearbeiten-Icon () lässt sich die jeweilige Messstelle auf einer Detail-Seite bearbeiten.Ein Klick auf den Namen der Messstelle führt zu einer detaillierteren Messstellen-Ansicht.


Dateien

Listet die bei einer Datenquelle hochgeladenen Dateien auf. Ermöglicht das Hochladen weiterer Dateien (siehe Abschnitt Dateiablage).Durch Klick auf das Plus-Icon () erscheint ein Dialogfenster, in dem weitere Dateien ausgewählt und hochgeladen werden können.